Unsere Internetseite verwendet Cookies und weitere anonyme Webanalysetechniken. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung. Mehr InfosOK
Ansicht:aaaKontrast


Pausenhofgestaltung

Pausenhof mit neuem Schwung

Als die Generalsanierung der Anton-Kliegl-Mittelschule im Jahr 2012 abgeschlossen war, blieb der Pausenhof für die fünften bis siebten Klassen vorerst unberücksichtigt und mit tristem Charme zurück. „So konnte das nicht bleiben“, erinnert sich Herr Heinrich, der Vorsitzende des Fördervereins der Schule. Auf Initiative des Fördervereins und des Elternbeirates wurden zusammen mit der Schulleitung und den Verantwortlichen des Sachaufwandsträgers viele Partner gemeinsam aktiv und arbeiteten von Beginn an konstruktiv und erfolgreich zusammen. Die sorgfältige Planung und Entwicklung, den Pausenhof attraktiv und schülerorientiert umzugestalten, nahm dann vor gut zwei Jahren Fahrt auf. Zunächst wurde den Schülerinnen und Schülern im Rahmen eines Malwettbewerbs die Möglichkeit gegeben, ihren Vorstellungen von einer Umgestaltung des Pausenhofs Ausdruck zu verleihen, wobei die besten Ideen im Anschluss prämiert wurden. So galt es folglich, den Bau eines Kletterparcours mit Pavillon erfolgreich umzusetzen. Für diese Aufgabe konnte die Firma Albert-Haus aus Burkardroth gewonnen werden, die sich sofort bereiterklärte, nicht nur den Bau, sondern auch die Kosten für das Projekt zu übernehmen. „Ich ahnte gar nicht, dass hierfür so viele Bauvorschriften einzuhalten waren“, bekannte Herr Borst vom städtischen Bauamt mit leichtem Schmunzeln. Doch die Vorschriften stellten letztlich keine unüberwindbaren Hindernisse dar und so konnte die neue Schulhofattraktion am 12. Mai durch Schulleiter Herrn Heyne im Beisein aller Beteiligten offiziell freigegeben und eingeweiht werden. Großer Dank gebührt allen, die sich für die Verwirklichung des Projekts eingesetzt haben, insbesondere natürlich vor allem der Firma Albert-Haus für die professionelle, tatkräftige und freundliche Unterstützung sowie ihre finanzielle Großzügigkeit. Als Schülersprecherin bedankte sich Marina Kiesel zusätzlich im Namen aller Schülerinnen und Schüler, denen die Neugestaltung des Pausenhofs nun zu Gute kommt, mit kleinen Präsenten. Abschließend wurde auch das Thema Pflege und Nachhaltigkeit nicht außer Acht gelassen. Die Schülerinnen und Schüler der Praxisklasse führen künftig die wöchentlichen Sichtkontrollen durch und entlasten dadurch den Sachaufwandsträger nach Kräften. Sie übernehmen somit vorbildlich Verantwortung für die Schule und für ihre Mitschülerinnen und Mitschüler.

Einweihung Klettergerüst 01Einweihung Klettergerüst 02Einweihung Klettergerüst 03Einweihung Klettergerüst 04Einweihung Klettergerüst 05Einweihung Klettergerüst 06Einweihung Klettergerüst 07Einweihung Klettergerüst 08Einweihung Klettergerüst 09Einweihung Klettergerüst 10Einweihung Klettergerüst 11Einweihung Klettergerüst 12Einweihung Klettergerüst 13Einweihung Klettergerüst 14Einweihung Klettergerüst 15Einweihung Klettergerüst 16Einweihung Klettergerüst 17Einweihung Klettergerüst 18Einweihung Klettergerüst 19Einweihung Klettergerüst 20Einweihung Klettergerüst 21Einweihung Klettergerüst 22Einweihung Klettergerüst 23Einweihung Klettergerüst 24


 

© 2019 badkissingen.de,
powered by reconexterner Link